H O M E | A B O U T M E | I N S T A G R A M | L O O K B O O K | C O N T A C T | P R E S S
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Mittwoch, 5. August 2015

MELT! 2015

Donnerstag
6:00 Uhr
Wir verlassen Darmstadt wie waschechte Backpacker. Zu schwerer Rucksack,Isomatte, Flasche Wasser und Proviant für die Fahrt. Wohin uns die Reise führt? Nach Ferropolis, auch bekannt als die Stadt aus Eisen in der Nähe von Leipzig. Wer es ganz genau wissen will, Gräfenhainichen heißt das Kaff. Glücklicherweise verläuft die Anreise entspannter als gedacht und als wir von Lidl und Rossmann in Empfang genommen werden, verfliegen meine ganzen Sorgen um Essen und Wasser. Ich hatte die ganze Zugfahrt Panik, dass es in diesem kleinen Ort keinen Supermarkt geben wird und wir verdursten werden. Auf dem Campingplatz angekommen, fangen wir an unser Zelt aufzubauen und unser Zuhause für die kommenden Tage zu erforschen. Eigentlich habe ich mich auf ziemlich bescheidene Verhältnisse eingestellt, aber bei dem Anblick des Platzes bin ich positiv überrascht. Die Toiletten sind sauber, Trinkwasser on mass und das Essen ist auch bezahlbar. Nach der Anreise bei über 30 Grad ist der See ganz gelegen, wenn nicht schon ein Segen. Es wird Abend, Musik dröhnt schon in den Ohren, paar Leute ziehen zur Pre- Party, Konni und Sonja legen sich schlafen.
Wer Zuhause seine Ohrstöpsel vergessen hat, kann einfach Watte mit ein bisschen Spucke befeuchten und es dann in seinen Gehörgang kleben. Funktioniert einwandfrei. Allerdings spüre ich die tiefen Bässe bis spät in die Nacht und als ich dann kurz vorm Einschlafen bin, fangen unsere Zeltnachbarn mit Party an. Demnach bin ich am Rande der Verzweiflung, aber immerhin wache ich Morgens mit drei Stunden Schlaf wieder auf.

Thursday
6 am: we are leaving Darmstadt as true backpackers with a too heavy backpack, yogamat, a bottle of water and some food for our trip. Where we are going? To Ferropolis, also known as the iron city. If you wanna know the exact location, the dump is called Gräfenhainichen, near Leipzig. Fortunately getting there isn't such a big thing as we thought. With a drugstore and supermarket in sight, all my worries about an approaching food and water crisis are gone.
Finally we arrive at our camping area and are ready to build up our tent. After this we start exploring our new home for the next few days. I am surprised at the well maintained facilities which exceed my expectations by fari. The toilets are clean, drinking water on mass and affordable food. Highlight of the day is a swim in the lake, which we totally deserved after getting there in over 30 degrees. Its getting darker and we are heading over to our tent to get some rest. Unfortunately, it tends to be extremely noisy at a festival and falling asleep takes a bit of time. After three hours of sleep we are ready for Friday and the official start of the festival.





Freitag
Wir entspannen den ganzen Tag vor unserem Zelt, essen zwischendurch Haferbrei und Instantnudeln und warten bis der Abend anbricht. Nach längerer Wartezeit und ein paar Abkühlungen im See ist es endlich so weit, wir machen uns für die erste Nacht auf dem Festivalgelände ready. Mein Outfit No. 1 besteht aus Bauchtasche, Calvin Klein, weißer Shorts und Superstars. Eigentlich fällt es mir schwer diese Schuhe im Moment anzuziehen, weil einfach j e d e r sie trägt, aber für ein Festival sind es die perfekten Schuhe! Gespannt bin ich auf Marcel Dettmann und Rodhad, zwischendurch mal bei Dasha Rush und Flume vorbei schauen. Alle vier genannten Acts haben mich nicht enttäuscht, sondern viele schöne Momente bereitet. Außerdem haben David und Carl Jakob von Dandy Diary die Ehre mit uns ein Bild zu machen.

Friday
We spent the whole day chilling and sleeping in front our tent and anticipating the night. As soon as the evening starts we get ready and head over to the festival area. Outfit number 1: Calvin's, white shorts, callipers and Superstars. Unfortunately it takes me a huge amount of courage to overcome wearing these trainers because e v e r y o n e has them. But they are definitely the best festival shoes ever! In particular I'm in big anticipation to see Marcel Dettmann and Rodhad. In between we also listen to Dasha Rush and Flume. All the mentioned four acts were totally worth it! In addition to this we catch up for a little smalltalk with David and Carl Jakob, the boys from Dandy Diaries.




Samstag
Der Morgen bricht an, aber das Gelände möchten wir noch nicht verlassen. Wir lassen uns zu einem Raclette Stand treiben, an dem endlich HipHop gespielt wird. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein Fan von elektronischer Musik, sonst würde ich ja nicht aufs Melt fahren, aber zum entspannen ist bisschen Oldschool Hiphop, Disco und Funk ganz gediegen. Wir verbringen noch ein paar weitere Stunden hier und laufen zurück zu unserem Zelt. Auf dem Weg blicken wir auf den schönsten Sonnenaufgang, welcher sich über dem See ausbreitet. In solchen Momenten wird einem bewusst, dass man alles richtig gemacht hat und dass es die richtige Entscheidung war sich Tickets für das Melt gekauft zu haben. Amen.

Saturday
The morning starts but we are not ready to leave the actual festival area. To our surprise we find a small raclette tent, which finally plays some hiphop. Don't get me wrong, I'm a big fan of Electronic Music but when you hear it 24/7, some oldschool hiphop, Funk and disco is perfect to calm down. We stay at this place for a few hours and finally head over to our tent. On the way we were lucky enough to see the most beautiful sunrise. In moments like this, you know that you made the right decision- visiting this place. Amen.





Vollgesabberte Watte ins Ohr und sweet dreams. Lange hält der Schlaf uns nicht in seinem Bann, da sobald die Sonne am Himmel steht, das Zelt sich in eine Sauna verwandelt. Demnach packen wir die Isomatten raus, ziehen den Bikini an und legen uns für den ganzen Tag in die Sonne. Ein Glück, dass Niemand von uns einen Sonnenstich bekommt. Liegt aber bestimmt an meinem Must Have aka Bucket Hat. Ich finde die Hüte so hässlich, dass sie in meinen Augen wieder cool werden. Genauso ist es auch mit meiner Bauchtasche. Extrem praktisch, nicht gerade schön aber dadurch wird der Gegenstand in meinen Augen attraktiv.
Gleiches Schema wie gestern, wir warten, essen, machen uns fertig und ziehen los aufs Festivalgelände. Heute trage ich  Bauchtasche, Calvin Klein, Adidas Shorts und Superstars. Irgendwie überzeugen uns Kylie Minogue und Co. nicht so ganz. Vielleicht sind wir aber auch einfach nur müde. Nichts desto Trotz ist es toll Riccardo Simonetti, Bonnie Strange und ihren Bandkollegen Thomas getroffen zu haben.

Put some earplugs or cotton with spit into your ears and you will surely have some sweet dreams. However the bright sun wakes us up and we put the sleeping pads outside and start tanning. It's a wonder that none of us got a sunstroke. For sure my bucket hat is my savior. In my eyes this types of hats are so damn ugly to the point that I find them attractive. I hope you get my message behind this statement. Today I'm wearing the same outfit as yesterday but with another pair of shorts. Nevertheless Kylie Minogue and the other acts don't give us a big pleasure but meeting Riccardo Simonetti, Bonnie Strange and her group colleague Thomas was a great pleasure .



Sonntag
Wir werden von einem starken Wind und grauen Wolken geweckt. Schnell packen wir alles ins Zelt und fangen wie jeden Morgen an, unseren Haferbrei zu kochen. Allerdings wird sich einige Augenblicke später feststellen, dass dies nicht ganz so leicht ist, wenn draußen ein Orkan herrscht. Nachdem der Topf zum ersten Mal vom Wind auf den Boden geweht wird, versuchen Konni und Sonja es natürlich ein zweites Mal. Natürlich ohne Erfolg, der ganze Brei macht sich auf dem Rasen breit. Sonja fängt an zu weinen und schreit, britische Nachbarn lachen uns aus, Konni ist die Situation peinlich und schämt sich für Sonjas Verhalten. Naja passiert, nicht jeder Morgen kann perfekt starten. Nach kurzer Zeit befinden wir uns unter einem schwarzen Himmel und ein Gewitter zieht auf. Highlight ist definitiv der 1cm Durchmesser Hagel. Demnach bin ich sehr dankbar, dass unser Zelt wasserdicht ist. Unsere Zeltnachtbarn hat es schlimmer erwischt. Doch eine Stunde später baden wir wieder in der prallen Sonne. Allerdings kommt der Regen wieder als wir wieder aufs Gelände gehen wollen. So schneiden wir uns aus blauen Müllsäcken, Regencapes, und schon sind wir ready to go. Auf diesen Abend freue ich mich am meisten. Alt- J und Nina Kraviz werde ich heute sehen und hören dürfen, und damit der Abend perfekt wird, gönnen sich Konni und Sonja mal was richtiges zu essen. Die Entscheidung fällt uns bei der großen Auswahl extrem schwer, doch einige Minuten später halten wir unser erstes Handbrot fest in den Händen.
Definitiv eins der geilsten Sachen die ich je gegessen habe. Vielleicht liegt es aber auch nur an der Tatsache, dass ich mich in den vergangenen Tagen nur von Fertiggerichten und halb gekochtem Haferbrei ernährt habe. Falls ihr also irgendwann an einem Handbrotstand vorbeilauft, dann gönnt euch unbedingt so ein Teil, Its totally worth it!
Alt-J ist ganz nett, doch mit Nina kann ich das Festival perfekt abschließen. Ich denke, dass viele von euch schöne Momente oder besondere Ereignisse mit bestimmten Tracks verbinden. Für mich sind es definitiv zwei, die Nina gespielt hat. Aber auch einer von Kylie, ich hätte es selbst auch nicht gedacht, aber es kommt wie es kommt.

Sunday
As soon as a heavy wind and dark clouds snatches us out of our dreams, we quickly put everything into the tent. Of course we start cooking porridge, like every other morning but the wind is too heavy, so our pot drops to the ground in no time. Sonja and Konni can’t resist and try it one more time. Again without success. Sonja starts crying and screaming, the british neighbors laughing at us, and Konni is ashamed of Sonja's reaction. Whatever, not every morning is perfect. A few moments later, a big storms starts. Highlight of that is the hail that's about a centimetre thick. So obviously, I’m very thankful that our tent is waterproof. Funnily enough, we can tan an hour later. The rain comes and goes that day, though, so we make us some capes out of garbage bags. Nina Kraviz I’m totally ready for you! Because we want the last evening to be as perfect as possible, we finally get around to get some „real“ food. The decision isn’t the easiest but soon we are eating Handbrot (bread with cheese filling). It’s definitely one of the raddest thing I have ever eaten. Perhaps because I'd been eating trashy instant food for the past days. Alt-J is cute but Nina Kraviz is insane. I think everyone of us has some music tracks with which you associate a good moment. Nina played two of them. However Kylies In my arms is on my mind, too.







Montag
12 Stunden später befinden wir uns schon im Zug auf dem Rückweg. Einerseits sind wir glücklich, dass wir so tolle Tage verbracht haben, andererseits können wir es nicht glauben, dass wir bald Zuhause sind. Das einzige worauf ich mich in Darmstadt freue, ist mein Bett, Dusche und frisches Obst und Gemüse. Die Freiheit, die man auf dem Festival zu spüren bekommt, verfliegt. Die ganzen coolen Menschen sind auch nicht mehr da. Bis in einem Jahr liebes Melt Festival!

Monday
12 hours later and we are in the train on our way home. I can’t describe my feelings. On one hand I’m happy af that we had some rad days but I can’t believe that it's over. The only good thing about coming home is my bed, my shower, and fresh fruits and vegetables. The freedom, which you have at a festival is gone, and all the cool people are far away. See you again Melt!